Home » Bio Lebensmittel – Empfehlungen für Dich in Mannheim – iss natürlich

Bio Lebensmittel – Empfehlungen für Dich in Mannheim – iss natürlich

Bio Lebensmittel – was ist das?

Bio Lebensmittel sind aus biologisch kontrolliertem Anbau stammende Lebensmittel. Außer Bio-Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch und Milchprodukte werden sogar Non-Food-Produkte gemäß den strengen Richtlinien der EG-Öko-Verordnung angebaut. Selbige müssen ohne chemische Pestizide, Herbizide oder Fungizide hergestellt werden. Und sie müssen im ökologischen Landbau und ohne Verwendung von Hormonen oder Antibiotika angebaut sein.
Das Engagement für Öko-Nahrungsmittel hat im vergangenen Jahrzehnt reell an Fahrt gewonnen. Damals gab es Bio Lebensmittel nur im Reformhaus zu kaufen. Heutzutage gibt es in beinahe jedem Supermarkt oder Lebensmittelgeschäft bei Dir in Mannheim ein großes Sortiment. Obwohl die Preise im Lauf der Jahre ein wenig geringer geworden sind, sind Artikel, welche als biologisch anerkannt sind, gewöhnlich immer noch teurer als nicht-biologische Produkte.

Empfehlung

weizengrassaft

Vorzüge von Bio-Lebensmitteln?

Geschmack

Bio-Gemüse sowie Bio-Obst sind saftiger, schmackhafter und süßer. Auf reichem, fruchtbarem Acker angepflanzt, sind ökologisch produzierte Nahrungsmittel äußerst reichhaltig an Geschmack und Nährstoffen. Da sie typischerweise nah an der Heimat angepflanzt werden, sind sie tendenziell frischer als eingeführte Nicht-Öko-Erzeugnisse. Auch wenn {Bio-Lebensmittel} auf Grund des Fehlens an Konservierungsstoffen vergleichsweise schneller verderben, sind sie noch immer eine bessere Wahl. Eventuell sieht man auch einen Unterschied in der Art und Weise, wie Gemüse und Obst aussehen. Sie sind möglicherweise nicht optimal gewachsen bzw. etwas kleiner. So sollen naturbelassen angepflanzte Erzeugnisse aussehen! Bio-Fleisch stammt von Tieren, die frei grasen können und von frischem Wasser, frischer Luft und gesunden Bio-Nahrungsquellen profitieren. Somit wird das Fleisch um einiges köstlicher.

Pluspunkte für das Wohlbefinden

Chemische Pestizide, Herbizide, Fungizide und Düngemittel sind bekannte Karzinogene (Krebserreger). Jene Sprays und Zusätze werden großzügig auf unökologische Lebensmittel verteilt und lassen auf den Früchten Rückstände zurück. Nicht selten dringen sie auch in die Haut ein. Durch das Waschen der Artikel werden nicht alle schädlichen Chemikalien beseitigt. Bio-Produkte werden ohne die Verwendung dieser giftigen Chemikalien angebaut. Es hat zudem den Vorteil, dass die ökologische Landwirtschaft unsere Gewässer nicht mit chemischen Stoffen verunreinigt.
Arbeitende in Öko Unternehmen sind solchen tödlichen Chemikalien ebenfalls nicht ausgesetzt, im Gegensatz zu ihren Kollegen, die auf Nicht-Bio-Bauernhöfen. Öko-Fleischtiere führen ein wesentlich gesünderes Leben als konventionell gezüchtete Nutztiere. Anstatt in einem viel zu kleinen Käfig zu leben und sich in ihren eigenen Abfällen zu suhlen, dürfen Öko-Tiere frei auf Wiesen mit frischem Wasser und reiner Umgebung weiden. Und das bedeutet, dass jene nicht mit Antibiotika vollgepumpt werden müssen, um ihren Lebensstil zu überleben. Öko-Fleisch- und Milchtiere kriegen auch keine Botenstoffe bzw. sonstige Chemischen Substanzen.

Regulation

Um biologisch genehmigt zu werden, müssen bäuerliche Unternehmen äußerst strikte Richtlinien in den Ackerbaukonzepte erfüllen. Wenn Du ein „zertifiziertes Bio“ Siegel auf Deinem Lebensmittel findest, kannst Du sicher sein, dass dieses Produkt sorgfältig erzeugt wurde und seine Quelle der sorgfältigen Überprüfung und Zertifizierung durch die Überprüfungsstellen unterzogen wurde.

Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Überempfindlichkeiten

Wie oben thematisiert, führen die in der profitorientierten Landwirtschaft verwendeten Chemischen Stoffe bekanntlich zu Krebs. Wenn Du ergo mehr Bio-Nahrung isst, verringerst Du das Risiko an Krebs zu erkranken. Der maßlose Einsatz von Antibiotika in Fleisch- und Milchprodukten führt unter anderem zu antibiotikaresistenten Krankheits- und Virenherden. Die Häufigkeit von Lebensmittelunverträglichkeiten nimmt alarmierend zu. Ein Grund hierfür sind die ungesunden Anbaumethoden in der klassischen Landwirtschaft. Wenn Du Deine Kinder mit Bio-Erzeugnissen, Bio-Milch- und Fleischprodukten versorgst, kann dies die Gefahr einer Nahrungsmittelallergie deutlich verringern.

Pluspunkte für die Umwelt

Die gegenwärtige Landwirtschaft verwüstet die Erde. Die Bodenerosion durch Überbodenbearbeitung wird zu einem bedeutenden Thema. Mit ihrem toxischen Abwasser tragen die gewerblichen Betriebe dabei am meisten zur Wasserverschmutzung bei. Der biologische Anbau baut den Boden durch Fruchtfolge und Nutzung von Naturdünger sowie Jauche auf. Weil keine Chemikalien verwendet werden, ist das Problem der Wasserverschutzung außer Betracht.

Unterstützung lokaler Landwirte

Studien berichten, dass der Marktanteil von Bio Lebensmitteln in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2019 bei ca. 5,68 Prozent lag. Lokale Bauern kämpfen um Ihren Marktanteil in der Branche. Mit der Zunahme kleinerer Biobetriebe beginnen wir, gesündere Entscheidungen zu treffen, wenn es sich um unsere Lebensmittelquellen dreht. Da bei der Produktion von Bio-Nahrungsmitteln keine Konservierungsstoffe verwendet werden, sollten die Läden die Esswaren aus dem näheren Umfeld kaufen. Durch den Erwerb von Bio Lebensmitteln in Deinem Nahrungsmittelgeschäft, auf Bauernmärkten sowie an Gemüseständen förderst Du die lokale Wirtschaft und erhältst zur selben Zeit ein gesünderes Warenangebot für die Ernährung Deiner Familie. Vielleicht bietet mittlerweile der eine oder andere Verkäufer in der näheren Umgebung auch den Online Verkauf und die Lieferung von Bio Artikeln an.

Besser Bio Lebensmittel kaufen?

Obwohl ein Kauf von Bio-Produkten wahrscheinlich ein bisschen mehr kostet, überwiegen die Nutzen trotzdem die Kosten. Du wirst gesünder sein, Dich mit den Bio Lebensmitteln, mit denen Du Deine Familie versorgst, besser fühlen und Deine Mitwirkung zum Schutz unseres Ökosystems leisten. Dein Essen wird besser schmecken, und lokale Landwirte in Deinem Umfeld in Mannheim werden es Dir auch danken.


Raab Vitalfood

Empfehlung

Weitere dienliche Beiträge zum Thema Bio Lebensmittel entdeckst Du hier bei „nur natürlich„, Deiner natürlichen Quelle für gesunde Tipps und Trends.

 

Google Karte:

Die Universitätsstadt Mannheim (kurpfälzisch Mannem [

manəm], auch Monnem) ist ein Stadtkreis mit 309.119 Einwohnern (31. Juli 2020) im Regierungsbezirk Karlsruhe in Baden-Württemberg. Sie ist nach Stuttgart die zweitgrößte Stadt des Landes. Die ehemalige Residenzstadt (1720–1778) der Kurpfalz mit ihrem stadtprägenden Barockschloss, einer der größten Schlossanlagen der Welt, bildet das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar mit 2,35 Millionen Einwohnern.

Related Links
[page-generator-pro-related-links group_id=“2573″ post_type=“page“ post_status=“publish“ output_type=“list_links“ limit=“3″ columns=“1″ delimiter=“, “ link_title=“%title“ link_anchor_title=“%title“ link_display_alignment=“vertical“ orderby=“name“ order=“asc“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert