Home » Bio Lebensmittel – Infos für Moers – natürlich und gesund essen.

Bio Lebensmittel – Infos für Moers – natürlich und gesund essen.

Was bedeutet Bio Lebensmittel?

Bio Lebensmittel sind solche, die aus ökologisch kontrolliertem Anbau kommen. Außer Bio-Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch und Milchprodukte werden sogar Non-Food-Produkte gemäß den strengen Richtlinien der EG-Öko-Verordnung angepflanzt. Sie werden ohne chemische Pestizide, Herbizide oder Fungizide hergestellt. Auch müssen Sie im ökologischen Landbau sowie ohne Einsatz von Antibiotika oder Hormonen angepflanzt sein.
Die Initiative für Öko-Lebensmittel hat im vergangenen Jahrzehnt reell an Tempo zugelegt. Damals gab es nur im Reformhaus Bio Lebensmittel zu kaufen. Jetzt gibt es in fast jedem Lebensmittelgeschäft oder Supermarkt in Moers ein großes Sortiment. Obgleich die Preise im Laufe der Jahre ein bisschen geringer geworden sind, sind Produkte, die als biologisch anerkannt sind, üblicherweise immer noch kostenintensiver als nicht-biologische Produkte.

Empfehlung

vitis-vital.de

Die Vorteile der Bio-Lebensmittel?

Wohlgeschmack

Bio-Gemüse sowie Bio-Obst sind saftiger, süßer und schmackhafter. Auf reichem, fruchtbarem Boden angebaut, sind biologisch erzeugte Lebensmittel besonders reichhaltig an Nährstoffen und Geschmack. Weil sie im Normalfall näher am Wohnort angepflanzt werden, sind sie eher frischer als importierte Nicht-Bio-Erzeugnisse. Wenn {Bio-Lebensmittel} angesichts des Fehlens an Konservierungsstoffen vergleichsweise schneller verderben, sind sie trotzdem die viel bessere Wahl. Vielleicht sieht man aucheine Abweichung bei der Art und Weise, wie Gemüse und Obst aussehen. Sie sind eventuell nicht vorbildlich geformt oder/und was kleiner. So sollen naturbelassen angebaute Produkte sich zeigen! Bio-Fleisch kommt von Tieren, welche frei weiden und von frischer Luft, frischem Wasser und gesunden Bio-Nahrungsquellen profitieren. Somit wird das Fleisch um einiges schmackhafter.

Pluspunkte zugunsten der Gesundheit

Herbizide, Fungizide, chemische Pestizide und Düngemittel sind allgemein bekannte Karzinogene (Krebserreger). Solche Zusatzstoffe und Sprays werden großzügig auf unbiologische Nahrungsmittel aufgetragen und lassen auf den Früchten Rückstände zurück. Nicht selten dringen sie auch in die Haut ein. Durch das Waschen dieser Erzeugnisse sind nicht alle giftigen Chemikalien beseitigt. Bio-Erzeugnisse werden ohne die Nutzung solcher schädlichen chemischen Substanzen angepflanzt. Es hat sogar den Vorteil, dass die biologische Landwirtschaft unsere Gewässer nicht mit chemischen Stoffen verunreinigt.
Arbeitende in Bio Unternehmen werden diesen mörderischen Chemikalien ebenfalls nicht ausgesetzt, im Gegensatz zu ihren Kollegen auf nicht-Bio-Bauernhöfen. Bio-Fleischtiere leben ein wesentlich natürlicheres Leben als die konventionell gezüchteten Nutztiere. Statt in einem viel zu engen Käfig zu leben und sich in ihrem eigenen Unrat zu suhlen, dürfen Öko-Tiere frei auf Weiden samt frischem Wasser und reiner Umgebung grasen. Dies bedeutet, dass sie nicht mit Antibiotika behandelt werden brauchen, um ihre Lebensweise zu überstehen. Bio-Fleisch- und Milchvieh bekommen auch keine Botenstoffe bzw. andere Chemischen Stoffe.

Regulierung

Um ökologisch zugelassen zu werden, müssen agrarische Unternehmen sehr strikte Vorschriften in ihren Ackerbaukonzepte einhalten. Wenn Du das „zertifiziertes Bio“ Siegel auf Deinem Nahrungsmittel siehst, kannst Du sicher sein, dass dieses Erzeugnis sorgfältig produziert wurde und seine Quelle der gewissenhaften Prüfung und Zertifizierung durch die Kontrollstellen unterzogen wurde.

Resistent gegen Überempfindlichkeiten und Erkrankungen

Wie bereits angesprochen, lösen die in der kommerziellen Landwirtschaft genutzten Chemikalien bekanntermaßen Krebs aus. Wenn Du also mehr Bio-Lebensmittel verzehrst, verkleinerst Du die Möglichkeit an Krebs zu erkranken. Der übermäßige Einsatz von Antibiotika in Fleisch- und Milchprodukten führt ferner zu antibiotikaresistenten Krankheits- und Virenstämmen. Die Häufigkeit von Lebensmittelunverträglichkeiten verstärkt sich alarmierend. Einer der Gründe hierfür sind die ungesunden Anbautechniken in der traditionellen Landwirtschaft. Wenn Du Deine Kinder mit Öko-Produkten, Bio-Fleisch- und Milchprodukten erziehst, kann dies die Möglichkeit einer Nahrungsmittelallergie enorm schmälern.

Vorteile für das Ökosystem

Die moderne Landwirtschaft zerstört die Erde. Die Bodenabtragung durch Überbodenbearbeitung wird zu einem bedeutenden Problem. Mit ihrem giftigen Abwasser tragen die gewerblichen Betriebe dabei am meisten zur Wasserverschmutzung bei. Der ökologische Anbau wertet die Erde durch Fruchtfolge und Nutzung von Naturdünger sowie Mist auf. Da gar keine Chemikalien benutzt werden, ist auch die Wasserverschmutzung kein Problem.

Unterstützung örtlicher Landwirte

Auswertungen berichten, dass der Marktanteil von Bio Lebensmitteln in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2019 bei ca. 5,68 Prozent stand. Örtliche Bauern kämpfen um Ihren Marktanteil in der Rubrik. Durch die Vermehrung kleinerer Biobetriebe fangen wir an, gesündere Entscheidungen zu treffen, wenn es sich um unsere Nahrungsquellen dreht. Weil bei der Herstellung von Bio-Lebensmitteln keine Konservierungsstoffe verwendet werden, müssen die Geschäfte die Nahrungsmittel aus dem nahen Umkreis empfangen. Mit dem Erwerb von Bio Lebensmitteln in Deinem Lebensmittelladen, bei Bauernmärkten sowie an Gemüseständen unterstützst Du die örtliche Wirtschaft und erhältst zeitgleich eine gesündere Auswahl für die Ernährung Deiner Familie. Heute bietet eventuell der eine oder andere Verkäufer in der näheren Umgebung auch den Online Verkauf und eine Belieferung von Öko Erzeugnissen an.

Besser Bio Lebensmittel kaufen?

Obwohl ein Einkauf von Öko-Produkten wahrscheinlich ein wenig mehr kostet, überwiegen die Nutzen trotzdem die Kosten. Du wirst Dich gesünder fühlen, Dich bei den Bio Lebensmitteln, die Du Deiner Familie gibst, besser fühlen und einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. Dein Essen wird schmackhafter schmecken, und die lokalen Landwirte in Deinem Umfeld von Moers danken es Dir auch.




Empfehlung

Weitere nützliche Artikel betreffend Bio Lebensmittel findest Du hier bei „nur natürlich„, Deiner liebsten Quelle für natürlich gesunde Tipps und Trends.

 

Google Maps:

Die Stadt Moers [

mœʁs] (früher auch Meurs, Mörs) liegt am unteren Niederrhein am westlichen Rande des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen und ist eine Große kreisangehörige Stadt und die größte Stadt des Kreises Wesel im Regierungsbezirk Düsseldorf. Moers gehört zudem zur Metropolregion Rhein-Ruhr. Aufgrund der Lage im Norden der Rheinschiene und im Westen des Ruhrgebiets wird Moers Drehscheibe am Niederrhein genannt. Moers ist die größte Stadt Deutschlands, die weder kreisfrei noch Sitz eines Kreises ist.

Related Links
[page-generator-pro-related-links group_id=“2573″ post_type=“page“ post_status=“publish“ output_type=“list_links“ limit=“3″ columns=“1″ delimiter=“, “ link_title=“%title“ link_anchor_title=“%title“ link_display_alignment=“vertical“ orderby=“name“ order=“asc“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert