Home » Biofleisch – Ethik oder Etikettenschwindel?

Biofleisch – Ethik oder Etikettenschwindel?



Bio Fleisch – Öko-Produkte erobern den Massenmarkt, und das schadet vor allem den „echten“ Biobauern, die sich ernsthaft um das Wohl ihrer Tiere bemühen. Denn beim Preiskampf um das billigste Biofleisch können sie nicht mithalten. SR-Autorin Sigrid Born hat mit ihrem Kamerateam Biobauern und Funktionäre, Verbraucher und Politiker aufgesucht und befragt. Was kann man als Kunde und Konsument tun, um echte Bio-Landwirte zu fördern und nicht auf die falschen Versprechungen der Trittbrettfahrer hereinzufallen?

Mehr Infos zur Sendung auf unsere Homepage: http://www.swr.de/marktcheck und auf unserer Facebook-Seite http://www.facebook.com/marktcheck

Kommentare sind willkommen – aber bitte unter Beachtung der Netiquette: http://www.swr.de/netiquette

Quelle

Investierst Du in vollwertige, natürliche Lebensmittel, ist Dein Vorteil ein gesundes Dasein und ein gesunder Körper, in dem Du Dich rundum wohlfühlst. Wie Deine Nahrungsmittel angepflanzt werden, hat einen zentralen Einfluss auf das Ökosystem sowie Deine Gesundheit. Bio-Nahrungsmittel haben oft nutzbringendere Nährstoffe, wie Antioxidantien, als konventionell angebaute Nahrungsmittel. Leute, die Allergien gegen Nahrungsmittel, Chemikalien oder Konservierungsstoffe haben, bemerken oftmals, dass ihre Symptome abklingen oder wegbleiben, wenn sie nur Bio-Lebensmittel essen.

Öko-Produkte tragen weniger Pestizide in sich. Chemische Substanzen wie Insektizide, Herbizide und Fungizide sind in der herkömmlichen Landwirtschaft weit gebräuchlich, und Überreste tummeln sich auf (und in) den Nahungsmitteln, die wir essen. Öko-Nahrungsmittel sind oftmals frischer, weil jene keine Konservierungsstoffe in sich bergen, welche sie länger haltbar machen. Deine Öko-Produkte werden oftmals auf kleinen Höfen nah der Standorte, an denen diese weiter verkauft werden, angefertigt. Ferner ist ein biologischer Landbau sinnvoller für die Natur. Biologische agrarische Methoden mindern die Verschmutzung und sparen Wasser ein. Außerdem verbrauchen sie weniger Energie, vermindern sie die Erdbodenabtragung und erhöhen die Erdbodenfruchtbarkeit. Landbau ohne Pestizide ist auch besser für Leute, die in der Nähe von Bauernhöfen leben, sowie für Vögel und andere Tiere in der Nähe.
Es gibt mithin zahlreiche treffende Begründungen, wie Du siehst, mehr Öko Lebensmittel in Deine Nahrung einzubeziehen. Mit unserer facettenreichen Sammlung an Videos zu Naturkost, wirst auch Du schon bald ein Ass sein. Wir zeigen dir, mit welchen Nahrungsmitteln Du Deinen Eisenhaushalt steuern kannst und wie Du mithilfe basischer Lebensmittel eine Übersäuerung Deines Körpers abwendest. Denn eine gesunde Ernährung bedeutet auch, die Vernetzungen zwischen den verschiedenen Funktionen Deines Körpers und den Nährstoffen zu kennen.

Um wertvolle Ratschläge rund um die Kultivierung von Bio-Nahrungsmitteln, appetitliche Rezepte wie auch lehrreiche Fakten zu einer ausgewogenen Ernährung zu entdecken, kannst Du Dich durch die Videos bezüglich Naturkost klicken. Und wenn Du hiernach gleich selber rangehen und Dir die vollwertigen Nährstoffe nach Hause organisieren willst, erhältst Du auch Empfehlungen von uns, in welchen Shops Du Dir die Öko-Lebensmittel persönlich oder online holen kannst. Folglich sind Deiner Umstellung auf natürliche und vollwertige Ernährung keine Begrenzungen gesetzt.

Weitere Trends, Artikel & Infos zum Thema Naturkost entdeckst Du hier bei nurnatuerlich.de.

Den RSS Feed von „nur natürlich“ abonnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.