Home » Folge 5 – Bett im Camper bauen | Campervan Wohnmobil Selbstausbau

Folge 5 – Bett im Camper bauen | Campervan Wohnmobil Selbstausbau



Wir bauen in unseren Renault Master ein festes Bett. Dieses ist 1,20m breit & etwa 1,75m lang. Wir bauen Milo zum Campervan aus.

____________________

Nietmutternzange: https://www.arbeitsbedarf24.de/nietmutternzange

Musik: Jason Shaw – Solo Acoustic Guitar

_____________________

◣Warum gebrauchte Kleidung?◥

„The True Cost“
auf Netflix oder Amazon Prime

◣Warum kein Plastik?◥

„Plastic Planet“
https://www.bpb.de/mediathek/187448/plastic-planet

„Trashed“
https://www.youtube.com/watch?v=ETn_1yrHyvI

◣Warum vegan?◥

„Earthlings“

„Eine lebensveränderne Rede“

„What The Health“ & „Cowspiracy“
auf Netflix

Vegan ist ungesund (die Jungs sind so lustig!)
https://www.youtube.com/channel/UCURHLn3nl9AFVeD1G0lnlaw

__

Ihr erreicht mich über:
Mail: svenja_tutorials@mail.de
Instagram: fraeulein.oeko
Facebook: https://www.facebook.com/Fräulein-Öko-2009664189092723

__

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr bewertet & kommentiert.
Falls euch meine Videos gefallen, abonnieren nicht vergessen! (:
Und wenn nicht, konstruktive Kritik ist immer erwünscht.

Die im Video gezeigten oder vorgestellten Produkte habe ich selbst finanziert. (außer ich gebe klar zu erkennen, dass ich etwas kosten- und bedingungslos zugeschickt bekommen habe)
Alles, was ich sage, entspricht meiner Meinung und wurde nicht durch Dritte beeinflusst.

Quelle

Mehr Trends, Artikel und Infos zum Thema Möbel öko fair entdeckst Du hier.

Wie wäre es, wenn Du die Naturwunder unserer Welt erleben und die Natur erkunden könntest, ohne Deine Wohnung verlassen zu müssen? Das ist Dank einer Menge zeitgenössischer Möbelhersteller sehr wohl möglich! Gegenwärtig haben manche Künstler und Gestalter die Natur als ihre Muse und schaffen sie gleich in Deine gute Stube. Manche Möbelproduzenten behandeln Holz in einer Art und Weise, die keineswegs umweltfreundlich ist, und verwenden hierbei krasse Kunststoffe, Lacke und andere Chemikalien. Selbst das Polster Deines Sofas ist dann wahrscheinlich aus Synthetik, die sich in den Müllkippen nicht zerfallen wird, und es ist mit Farbstoffen, die schlecht sind für das Wasser, hergestellt.

Erfreulicherweise haben manche umweltbewusste Möbelbetriebe angefangen, Schritte zur Erzeugung umwerfender Naturmöbel zu ergreifen, die eine kleine umweltschonende Fußspur hinterlassen. Es bedeutet keineswegs, dass Du in Sachen Wohndesign zurück treten musst, wenn Du neue Biomöbel für Dein Zuhause in Erwägung ziehst. Heute entscheiden sich viele Hersteller zu umweltbewussten und nachhaltigen Herstellungsmethoden. Umweltfreundliche Möbelunternehmen schaffen heute Möbelstücke hergestellt aus ökologischen Rohmaterialien, welche bestens in jedes Einrichtungsschema passen. Obendrein entdeckst Du preisgünstige und simple DIY-Anleitungen, welche Dich unterstützen werden, eine Einrichtung zu gestalten, die sowohl stilvoll als auch sicher für unseren Globus ist.

Wie eben thematisiert, verkaufen fortwährend mehr Möbelfabrikanten Möbel bestehend aus grünen Rohmaterialien. Rattan sowie Bambus sind schnell und üppig sprießende Pflanzen, welche ohne Nutzung von Pestiziden angepflanzt werden können. Auch einige Markenbetriebe entscheiden sich dafür, Möbel aus wiederverwendbaren Rohstoffen zu produzieren. Wiederwendbares Holz, Eisen, Textilien und Glas können schöne Möbelstücke für zu Hause schaffen. Aus diesen solchen Rohmaterialien fabrizierte Möbel genießen einen naturbelassenen Charme, der sowohl umweltschonend als auch stilvoll ist. Wenn Du Markenfirmen unterstützt, die nicht zu der Fällung von Wäldern beisteuern, trittst Du dem Gefecht für eine sauberere Umwelt bei.
Eine Vielzahl umweltschonende Markenfirmen erzeugen ihre Produkte auch mit fair gehandelten Methoden und ethischen Arbeitsrichtwerten. In unseren Videos wirst Du viele Anregungen zu „Möbel öko fair“ erhalten, und die Möbel kannst Du Dir auch zu Dir nach Hause holen.

Abonniere unseren RSS Feed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.