Home » Möbel Wikinger – Rostocks grünes Möbelhaus

Möbel Wikinger – Rostocks grünes Möbelhaus



Nachhaltigkeit & Ressourcen
Wir möchten als Möbelhaus Ressourcen effizient nutzen und die Nachhaltigkeit vorantreiben. Der Weg zu großen Zielen beginnt mit kleinen Schritten. So bekommen unsere Kunden seit Jahren Papiertüten statt Plastik für ihre Einkäufe. Auch bei der Bewirtung unserer Kunden, kommen Snacks und Getränke auf abwaschbaren oder 100% kompostierbaren Geschirr zum Einsatz.

Energie- & Wärmeproduktion

Seit Herbst 2016 sorgt eine Erdwärmepumpe für wohlige Wärme im Möbelhaus Rostock. Unser Lagerdach voller Solarpaneele sichert bei Sonnenschein 100% des Energiebedarfs. Müssen wir Strom hinzukaufen, stammt er aus erneuerbaren Energien von Greenpeace Energy.

Versand & Elektromobilität
Bei der Auswahl unserer Versanddienstleister achten wir darauf, dass diese klimaneutral und zukunftsorientiert agieren. Konkret wird die Auslieferung bei Externen mit Elektro- und Hybridautos oder mit E-Bikes vorangetrieben. Für kurze Lieferwege nutzen wir einen eigenen elektrobetriebenen Street-Scooter, welchen wir direkt über unsere Solaranlage aufladen können.

Digitalisierung & effizientes Arbeiten
In den folgenden 24 Monaten geht der Ablauf innerhalb des Hauses klar in Richtung Digitalisierung. Ziel ist zum einen das papierarme Arbeiten, zum anderen das effizientere Arbeiten mit verkürzten Wegen.

Möbel & Materialien
Schließlich die Möbel: Unsere Natura-Möbel entstehen aus wertvollen Materialien in handwerklichen Betrieben in Europa. Ökologisches Eichen- und Kernbuchenholz trägt das FSC-Siegel. Dies bestätigt nachhaltige Forstwirtschaft: pro geschlagenem Baum werden zwei neue gepflanzt. Weitere Werkstoffe werden auf Schadstoffe geprüft.

Energy Dashboard in der Ausstellung
In unserer Ausstellung finden Sie einen Monitor, der Ihnen stets die aktuellen Werte unserer Energie- und Wärmeproduktion über die Solarmodule, die Erdwärmepumpe und die Luftwärmetauscher anzeigt. Außerdem wird die gesamte CO2 Einsparung, seit Anschluss der Energie- und Wärmesysteme, errechnet.

Plastikfreie Stadt
Auch in unserem Möbelhaus versuchen wir stets die Verwendung von Einwegplastik zu vermeiden. Daher tauschen wir unsere plastikhaltigen Verpackungsmaterialien, Preisschilder oder Werbemittel, gegen biologisch abbaubare Alternativen aus. Um das Ganze auch mess- und sichtbar zu machen, errechnen wir momentan den Komplettverbrauch von Einwegplastik und versuchen die erste Einsparungs-Hürde von 10% zu erreichen. Um auch andere Unternehmen von dieser Philosophie zu überzeugen, sind wir als eines von 6 Coaching-Unternehmen bei Plastikfreie Stadt gelistet und aktiv. Gemeinsam arbeiten wir an Alternativen, motivieren uns gegenseitig und versuchen auch Menschen und Unternehmen in deiner Stadt zu begeistern, diesen Schritt gemeinsam mit uns zu gehen.

Plastikfreier Strand
Möbel Wikinger ist als Unternehmen in Rostock Vorreiter in Sachen Plastikvermeidung. Wir sind Mitinitiator der Kampagne „Kein Plastik bei die Fische“, bei der wir uns zusammen mit zehn weiteren Gastronomen am Strand von Warnemünde dazu entschlossen haben, auf Einwegplastik komplett zu verzichten. Somit setzen wir an unserem Strandcafé „Wikinger gestrandet“ auf 100% biologisch abbaubares Geschirr. Der Warnemünder Strand ist nicht nur Urlaubsziel für Millionen von Touristen, sondern in erster Linie unsere Heimat. Deshalb sorgen unsere Mitarbeiter zusammen mit ihren Familien, mehrmals im Jahr bei diversen Beach Clean Up Events, für einen sauberen Strand! Die letzte große Strandreinigungsaktion war zuletzt auch als #MeerretterTag in Zusammenarbeit mit den Jungs von Heimat Meer und dem Dock Inn Hostel in Warnemünde initiiert worden.

Ökostrom von Greenpeace Energy
Sollte unsere eigene Energieproduktion nicht ausreichen, kaufen wir unseren lizensierten Ökostrom bei Greenpeace Energy. Diese umweltfreundlich gewonnene Energie stammt ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen.

gruenes-moebelhaus.de

Quelle

Entdecke hier bei „nur natürlich“ noch mehr Tipps, Trends & Produkte zu nachhaltige Möbel.

Wie fändest Du das, wenn Du die Natur erforschen und die Naturwunder dieser Erde erfahren könntest, ohne Dein Heim verlassen zu müssen? Dies ist Dank vieler neuzeitlicher Möbelhersteller durchaus möglich! In diesen Tagen haben verschiedene Künstler und Designer die Natur als ihre Muse und bringen diese gleich in Dein Wohnzimmer. Manche Möbelproduzenten behandeln Nutzholz auf eine Art, welche keineswegs biologisch ist, und verwenden dann harte Kunststoffe, Lacke und sonstige chemische Stoffe. Sogar die Polsterung auf Deinem Sofa ist dann wahrscheinlich hergestellt aus Synthetik, die sich in den Deponien nicht zerfallen wird, und es ist mit Farbstoffen gefertigt, diegiftig sind für die Wasserstraßen.

Verschiedene umweltfreundliche Möbelunternehmen haben zum Glück angefangen, Schritte zur Anfertigung umwerfender Naturmöbelstücke zu unternehmen, welche einen kleineren biologischen Fußabdruck zurücklassen. Du musst nicht kürzer treten bezüglich Design, wenn Du neue Naturmöbel für zu Hause einplanst. Heute entscheiden sich viele Hersteller für umweltbewusste und nachhaltige Herstellungsverfahren. Umweltschonende Möbelhersteller schaffen heutzutage Stücke gefertigt aus umweltschonenden Stoffen, die bestens zu jedem Designkonzept passen. Darüber hinaus entdeckst Du unkomplizierte und kostengünstige DIY-Anleitungen, die Dich unterstützen werden, einen Raum zu erschaffen, der sowohl stilvoll als auch verträglich für unseren Globus ist.

Immer mehr Möbelproduzenten bieten, wie oben thematisiert, Möbelstücke hergestellt aus nachhaltigen Materialien an. Rattan und Bambus sind zügig und reichlich sprießende Pflanzen, die ohne Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln angepflanzt werden können. Nicht zuletzt entschließen sich einige Markenbetriebe dafür, Möbel hergestellt aus recycelten Materialien zu produzieren. Recyceltes Holz, Eisen, Textilien und Glas können schöne Möbel für daheim schaffen. Aus diesen jenen Stoffen gefertigte Möbelstücke verfügen über eine natürliche Grazie, die sowohl umweltfreundlich als auch stilvoll ist. Wenn Du Marken förderst, die nicht zu der Fällung von Wäldern beisteuern, schließt Du Dich dem Gefecht für einen reineren Planeten an.
Eine Vielzahl umweltschonende Markenbetriebe fabrizieren ihre Produkte auch unter fair gehandelten Methoden sowie ethischen Arbeitsrichtlinien. Die Videos bezüglich „Möbel aus nachhaltiger Forstwirtschaft“ werden Dich inspirieren, und Du kannst Dir die Möbel auch zu Dir ins Haus holen.

Abonniere unseren RSS Feed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.