Home » Naturmode – Tipps für Aachen – Eine Zukunftsperspektive für Wohlbefinden und Umwelt

Naturmode – Tipps für Aachen – Eine Zukunftsperspektive für Wohlbefinden und Umwelt

 

 

Naturmode für Aachen statt „Schnelle Mode“

Naturmode in Aachen – Das Vermarktungskonzept der Bekleidungsfertiger wie H&M und Primark ist Schnelle Mode. Beinahe jede Woche verändert sich unterdessen die Kleidermode, um Kunden und Kundinnen zum Kauf anzuregen.
Dass dabei die Qualität nicht mehr das Vordergründigste ist, ist wohl verständlich. Selten kommen diese Kleidungsstücke wie Hemden, Pulloverund Shirts aus kontrolliert biologischer Erzeugung. Besser gesagt wird diese Baumwolle in globalen südlichen Ländern zu Billiglöhnen und negativen Arbeitskriterien angefertigt. Es machen zum Glück nicht alle dabei mit. Vielen wird unterdessen bewusst, dass sie durch jeden Kaufentschluss die Welt von morgen mitformen. Daher wird die Naturmode stets mehr respektiert. Zukunftsorientierte und umweltbewusste Unternehmen etwa „Living Crafts“ machen ausschließlich Kleidermode mit Rohstoffen aus zertifiziert biologischem Anbau kommen. So gehst Du sicher, dass Du zum Beispiel in den Händen ein Shirt aus Bio-Baumwolle hast, das für die Haut und das eigene Wohlbefinden gut ist, sondern auch für die Umwelt.. Nämlich: Baumwolle aus zertifiziert biologischem Anbau wird in keiner Weise mit giftigen Pflanzenschutzmitteln behandelt. Auch dürfen die Baumwollgewächse nicht gentechnisch behandelt sein. Positiv für unsere Umwelt und nützlich für Dich! Eine unschlagbare Kombination!
Da musst Du Dich nicht immer unbedingt in Unkosten stürzen. Bei vielen Naturmode Verkäufern sind Hosen, Jacken, Shirts und andere auch nicht kostspieliger als Mode der anderen Marken, die Rohmaterialien von zweifelhaften Ursprüngen verwenden. Darüber hinaus ist die Produktionsgüte und die Stabilität bei Artikeln aus Naturmaterialien meist größer.

Alternativen zur Bio-Baumwolle

Nicht einzig Baumwolle aus biologischer Herstellung, sondern auch Kleidungsstücke aus anderen Naturmaterialien, wie beispielsweise Hanffasern und Leinen erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. Hast Du schon mal eine kurze Hose aus Leinen oder ein Leinenhemd in der warmen Jahreszeit angehabt? Oder einen Rockaus Hanf gefertigt? Traumhaft! Der Kleiderstoff ist luftdurchlässig und kühlt gleichzeitig in den heißen Sommermonaten. Richtig kombiniert sind Leinenerzeugnisse ein echter Eyecatcher mit höchstem Tragekomfort. Natürlich ist hier auch auf eine makellose Quelle zu achten. Jedoch findest Du beispielsweise Kleidungsstücke hergestellt aus Hanf vorrangig in Öko-Güte, da die Pflanze im Anbau so unproblematisch ist, dass man überhaupt keine Chemie braucht.

Du kannst eine Stufe weitergehen

Wer selber entscheiden will, was er oder sie trägt, darf noch einen Step weitergehen. Weshalb nicht auch noch einfach die örtliche Wirtschaft begünstigen? Kennst Du eine Näherin in Deiner Umgebung oder kannst Du selber ein bisschen nähen? Stoffe aus Bio-Leinen, Bio Hanf oder Bio-Baumwolle kannst Du bei einem gut sortierten Stoffladen oder über den Online-Handel gut kriegen. Ein maßgearbeitetes Sommerkleid oder eine Hose – von der Näherin nebenan in Aachen – mit Hanfstoff aus deutschem Anbau. Vielmehr geht bezogen auf unsere Natur kaum. Auch für Kinder- oder Babybekleidung {bietet sich} so eine Option an.
Erstens: Baby- und Kinderhaut ist teilweise sensibler gegenüber chemischen Fasern.
Und zweitens, weil man für Babykleidung zum Beispiel wesentlich weniger Stoff haben muss und folglich aus einem hochwertigen Stoff zahlreiche Kleidungsstücke herstellen kann.

Folglich, wenn Du bei Dir in Aachen jetzt an Naturmode richtig Spaß bekommen hast, erkundige dich doch einfach. Die Auswahl ist riesig! Schau doch für Deinen Start mal bei „Living Crafts“ vorbei und probiere es aus. Wir sind uns gewiss, Du wirst gleich wahrnehmen wie angenehm jene Materialien auf Deiner Haut anfühlen. Mit reinem Gewissen!

Empfehlung



Über Aachen:

Aachen  [.mw-parser-output .IPA a{text-decoration:none}ˈaːxn̩] (Öcher Platt: Oche; französisch Aix-la-Chapelle [ɛkslaʃaˈpɛl]; niederländisch Aken; lateinisch Aquæ Granni) ist eine kreisfreie Großstadt im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln. Die ehemalige Reichsstadt ist Mitglied des Landschaftsverbandes Rheinland und nach dem Aachen-Gesetz mit Wirkung vom 21. Oktober 2009 Verwaltungssitz der Städteregion Aachen. 1890 überschritt Aachen erstmals die Einwohnerzahl von 100.000 und ist seitdem die westlichste deutsche Großstadt. Aachen grenzt an die Niederlande und Belgien.

 

Karte von Google:

 

Ähnliche Links:
[page-generator-pro-related-links group_id=“11566″ post_type=“page“ post_status=“publish“ output_type=“list_links“ limit=“5″ columns=“1″ link_title=“%title“ link_anchor_title=“%title“ link_featured_image=“0″ orderby=“rand“ order=“asc“]