Home » Naturmode – Trends für Dich in Köln – Die Perspektive für Wohlbehagen und Umwelt

Naturmode – Trends für Dich in Köln – Die Perspektive für Wohlbehagen und Umwelt

 

 

Naturmode für Köln vs. Schnelle Mode

Naturmode für Köln – Das Verkaufskonzept der Bekleidungsfabrikant wie H&M und Primark ist Schnelle Mode. So gut wie jede Woche ändert sich heutzutage die Mode, um Kundinnen und Kunden zum Kauf anzuregen.
Dass da die Qualität nicht länger das Wesentlichste ist, ist wohl verständlich. Selten kommen die Bekleidungsstücke wie Shirts, Pullover und Hemden von kontrolliert biologischer Herstellung. Genauer gesagt wird diese Baumwolle in weltweiten südlichen Ländern zu Billiglöhnen und üblen Arbeitsgrundlagen angefertigt. Doch nicht alle machen dabei mit. Vielen wird mittlerweile bewusst, dass sie die Welt von morgen durch jeden Kaufentscheid miterschaffen. Somit wird die Naturmode immer geschätzter. Zukunftsorientierte und naturbewusste Unternehmen wie beispielsweise „Living Crafts“ produzieren einzig und allein Kleidermode unter Einsatz von Materialien aus kontrolliert ökologischer Erzeugung kommen. So bist du sicher, dass Du zum Beispiel in der Hand ein Shirt aus Bio-Baumwolle hast, das für Deine Haut und dein eigenes Wohlbefinden gut ist, sondern auch für die Umwelt.. Nämlich: Baumwolle aus kontrolliert ökologischem Anbau ist in keiner Weise mit giftigen Pflanzenschutzmitteln behandelt. Obendrein dürfen die Baumwollpflanzen nicht gentechnisch behandelt sein. Vorteilhaft für für Dich und gut für die Natur! Die unbesiegbare Verknüpfung!
Und da musst Du Dich nicht immer unbedingt in Unkosten stürzen. Jacken, Shirts, Hosen und weitere sind bei vielen Naturmode Anbietern nicht preisintensiver als Kleidermode von anderen Marken, die Rohstoffe von zweifelhaften Ursprüngen verwenden. Außerdem ist die Langlebigkeit und die Produktionswertigkeit von Waren aus Naturmaterialien vorwiegend höher.

Welche Stoffe gibt es alternativ zur Bio-Baumwolle

Nicht allein Baumwolle aus ökologischer Herstellung, sondern auch Bekleidungsstücke aus anderen Stoffen aus der Natur, etwa Hanffasern und Leinen erfreuen sich immer mehr Popularität. Hast Du schon einmal eine kurze Leinenhose oder ein Leinenhemd im Sommer angehabt? Oder einen Rockaus Hanf gefertigt? Wundervoll! Der Kleiderstoff kühlt in den heißen Sommermonaten und ist zur gleichen Zeit luftdurchlässig. Richtig kombiniert sind Leinenartikel ein echter Eyecatcher mit größtem Tragekomfort. Natürlich ist hier auch eine einwandfreie Herkunft zu beachten. Du findest jedoch zum Beispiel Kleidungsstücke aus Hanf vorrangig in Öko-Güte, da das Gewächs im Anbau so unkompliziert ist, dass Chemie komplett überflüssig wird.

Gehe eine Stufe weiter

Wer selber beschließen will, was er oder sie anzieht, mag sogar noch einen Step weitergehen. Wieso nicht auch noch direkt den lokalen Handel begünstigen? Kennst Du eine Näherin im Umkreis oder kannst Du selbst ein bisschen schneidern? Stoffe aus Bio-Baumwolle, Bio-Hanf oder Bio-Leinen kannst Du gut bei einem gut sortierten Stoffladen oder über den Online-Handel erhalten. Ein zugeschnittenes Sommerkleid oder eine Hose – von der Schneiderin nebenan in Köln – mit Leinenstoff aus anbau in Deutschland. Vielmehr geht naturbetreffend kaum. Auch für Baby- oder Kinderkleidung {bietet sich} diese Möglichkeit an.
Erstens: Kinder- und Babyhaut ist teilweise sensibler gegenüber künstlichen Stoffen.
Und zweitens, weil man zum Beispiel für Babykleidung viel weniger Stoff haben muss und darum aus einem erstklassigen Gewebe mehrere Kleidungsstücke herstellen kann.

Folglich, falls Du jetzt in Köln auf Naturmode richtig Lust bekommen hast, informiere dich einfach. Die Auswahl ist enorm! Guck für Deinen Start doch einmal bei „Living Crafts“ herum und teste es aus. Wir sind uns sicher, dass Du gleich wahrnehmen wirst wie wohltuend diese Stoffe auf Deiner Haut sind. Mit gutem Gewissen!

Empfehlung



Über Köln:

Köln (kölsch Kölle) ist mit rund 1,1 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Kommune Nordrhein-Westfalens und – nach Berlin, Hamburg und München – die viertgrößte Stadt Deutschlands.

 

Karte von Google:

 

Verwandte Links:
[page-generator-pro-related-links group_id=“11566″ post_type=“page“ post_status=“publish“ output_type=“list_links“ limit=“5″ columns=“1″ link_title=“%title“ link_anchor_title=“%title“ link_featured_image=“0″ orderby=“rand“ order=“asc“]