Home » Öko Mode – Infos für Landshut – Eine Perspektive für Wohlbehagen und Umwelt

Öko Mode – Infos für Landshut – Eine Perspektive für Wohlbehagen und Umwelt

 

 

Öko Mode in Landshut vs. „Fast Fashion“

Öko Mode in Landshut – Die Marketingmethode der Modehersteller wie Primark und H&M ist „Schnelle Mode“. Bald jede Woche wandelt sich heutzutage die Kleidermode, um Kundinnen und Kunden zum Kauf zu animieren.
Dass die Qualität da nicht mehr das Wichtigste ist, versteht sich wohl von selber. Nur selten stammen die Bekleidungsstücke wie Shirts, Pullover und Hemden aus kontrolliert ökologischem Anbau. Besser gesagt wird diese Baumwolle in globalen südlichen Ländern zu Billiglöhnen und negativen Arbeitsvoraussetzungen angefertigt. Doch nicht alle machen dabei mit. Mehreren ist heutzutage bewusst, dass sie die Welt von morgen durch jeden Kaufbeschluss miterschaffen. Deshalb wird die Öko Mode stets angesehener. Umweltbewusste und zukunftsorientierte Betriebe beispielsweise „Living Crafts“ produzieren exklusiv Mode mit Rohstoffen aus zertifiziert ökologischer Erzeugung stammen. So gehst Du sicher, dass Du zum Beispiel ein Shirt aus Bio-Baumwolle in den Händen hast, das für die Haut und das eigene Wohlergehen gut ist, sondern auch für die Umwelt.. Denn: Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau ist nicht mit synthetischen Pflanzenschutzmitteln bearbeitet. Außerdem dürfen die Baumwollpflanzen nicht gentechnisch behandelt sein. Positiv für unser Ökosystem und vorteilhaft für Dich! Eine unschlagbare Verknüpfung!
Da muss man nicht immer unbedingt tief in die Tasche greifen. Bei vielen Öko Mode Anbietern sind Jacken, Hosen, Shirts und ähnliche auch nicht teurer als Kleidermode von anderen Marken, welche Materialien aus fragwürdigen Quellen einsetzen. Darüber hinaus ist die Produktionsgüte und die Haltbarkeit von Produkten aus Naturmaterialien im Regelfall höher.

Alternativen zur Bio-Baumwolle

Nicht allein Baumwolle aus ökologischem Anbau, sondern auch Kleidungsstücke aus anderen Naturstoffen, etwa Hanffasern und Leinen kommen in den Genuss immer breiterer Bekanntheit. Hast Du schon einmal eine kurze Leinenhose oder ein Hemd aus Leinen im Sommer getragen? Oder einen Rockaus Hanf gefertigt? Traumhaft! Der Kleiderstoff kühlt in den heißen Sommermonaten und ist zur gleichen Zeit luftdurchlässig. Richtig kombiniert sind Leinenerzeugnisse ein echter Blickfang inklusive höchstem Tragekomfort. Selbstverständlich ist auch hier auf eine korrekte Herkunft zu achten. Jedoch findest Du beispielsweise Bekleidungsstücke aus Hanf größtenteils in Öko-Güte, weil die Pflanze in der Bodenbebauung derart unproblematisch ist, dass Chemie völlig überflüssig wird.

Gehe eine Stufe weiter

Wer selbst die Entscheidung treffen möchte, was er oder sie trägt, kann sogar noch einen Step weitergehen. Warum begünstigst Du nicht auch gleich noch den regionlalen Handel? Kennst Du eine Näherin im Umkreis oder kannst Du selbst ein wenig schneidern? Stoffe aus Bio-Baumwolle, Bio-Leinen oder Bio-Hanf kannst Du bei einem gut sortierten Stoffladen oder über den Online-Handel gut bekommen. Eine maßgeschneiderte Hose oder ein Sommerkleid – von der Näherin nebenan in Landshut – mit Hanfstoff aus anbau in Deutschland. Vielmehr geht in Bezug auf die Natur kaum. Auch für Baby- oder Kinderkleidung {bietet sich} diese Möglichkeit an.
Erstens: Kinder- und Babyhaut ist weitgehend sensibler gegenüber chemischen Fasern.
Zweitens, weil man für Babykleidung zum Beispiel um einiges weniger Stoff braucht und darum aus einem hochklassigen Gewebe viele Kleidungsstücke schneidern kann.

Also, wenn Du bei Dir in Landshut nun richtig Lust bekommen hast auf Öko Mode, dann informiere dich einfach. Das Sortiment ist riesig! Guck doch für Deinen Start mal bei „Living Crafts“ herum und teste es aus. Wir sind uns sicher, Du wirst gleich wahrnehmen wie angenehm die Materialien auf der Haut anfühlen. Und das mit gutem Gewissen!

Empfehlung



Über Landshut:

Landshut ( Anhören?/i) ist eine kreisfreie Stadt in Deutschland im süd-östlichen Bayern. Sie ist Sitz der Regierung von Niederbayern und des gleichnamigen Bezirks Niederbayern, sowie Verwaltungssitz des Landkreises Landshut. Mit 72.404 Einwohnern (31. Dezember 2018) ist Landshut vor Passau die größte Stadt Niederbayerns sowie nach Regensburg die zweitgrößte Stadt Ostbayerns. Im bayernweiten Vergleich der Einwohnerzahlen liegt sie auf Rang 11 nach Bayreuth (Stand: 31. Dezember 2017). Das Oberzentrum an der Isar ist nordöstlicher Schwerpunkt der Metropolregion München.

 

Google’s Karte:

 

Verwandte Seiten:
[page-generator-pro-related-links group_id=“11566″ post_type=“page“ post_status=“publish“ output_type=“list_links“ limit=“5″ columns=“1″ link_title=“%title“ link_anchor_title=“%title“ link_featured_image=“0″ orderby=“rand“ order=“asc“]