Home » Zuckerfrei: Die 40 Tage-Challenge

Zuckerfrei: Die 40 Tage-Challenge


Clean Eating: Besiege die Sucht – 40 Tage ohne Zucker!

Ein Leben ohne Zucker – geht das? Klar! Zuckerfreie Ernährung kann richtig lecker sein und lohnt sich für die Gesundheit. Im neuen GU-Kochbuch „Zuckerfrei: Die 40 Tage-Challenge“ wird Dir genau erklärt, wie Du Zuckerfallen umgehst, süße Hürden nimmst und Erfolge verzeichnest. Also: Clean up your Kitchen – raus mit dem Zuckerzeug und rein ins Leben!

Zuckerfrei leben: Clean Eating-Rezepte vom Profi

Wer wäre besser dafür geeignet Dir zu zeigen wie es geht, als jemand, der die zuckerfreie Ernährung selbst schon ausprobiert hat? Kochbuchautorin und Food-Bloggerin Hannah Frey hat die Zuckerfrei-Challenge bereits auf sich genommen und kennt alle Tricks, die Dir beim Durchhalten helfen. Ihre eigenen Erfahrungen teilt die Gesundheitswissenschaftlerin auf ihrem Blog www.projekt-gesund-leben.de – und jetzt auch in ihrem neuen GU-Kochbuch „Zuckerfrei“.

Zuckerfreie Ernährung: Warum eigentlich?

Du willst wissen, wie sich der cleane Lifestyle anfühlt? Dann mach mit! Das Buch klärt alle Fragen, die Du hast und liefert Dir die passenden Rezepte. Über Snapchat, Pinterest und die „Projekt: Zuckerfrei“-Facebook-Gruppe sowie via #projektzuckerfrei auf Instagram und Twoitter kannst Du mit Hannah Frey und einer ganzen Community an Zucker-Verweigerern Deine Erfolge feiern. Nur um schon einmal ein paar Erfolge am Rande zu nennen: Du wirst fitter! Du bist wacher! Du verlierst überflüssige Pfunde! Du fühlst Dich besser! Du lebst gesünder! Welche Effekte der Verzicht auf Zucker noch hat? Das erfährst Du in „Zuckerfrei: Die 40 Tage-Challenge“.

Clean Eating: Zuckerfallen entlarven

Zucker steckt in allerlei Lebensmitteln, in denen Du ihn wahrscheinlich gar nicht vermuten würdest. Fertiggerichten wie Tiefkühlpizza und Snacks wie Chips setzt die Industrie Zucker zu. Er dient als Geschmacksträger und macht Nahrungsmittel haltbar. Deshalb verbirgt er sich sogar in Produkten wie Rotkohl aus dem Glas. Leider oft getarnt mit einem anderen Namen: Maltodextrin oder Maissirup zum Beispiel.

Ausgetrickst werden wir außerdem bei „Light“-Produkten. Was hier an Fett fehlt, wird häufig durch Zucker ersetzt und so machen Joghurt & Co. dicker als gedacht. Anhand welcher Begriffe Du versteckten Zucker auf Verpackungen von Nahrungsmitteln erkennst, wird Dir in „Zuckerfrei“ erklärt.

Zucker clever ersetzen – so geht’s

Ihren Clean Eating-Rezepten haucht Hannah Frey mit Gewürzen wie Vanille und Zimt Süße ein. Wenn Dich nach der bestandenen 40 Tage-Challenge dann doch mal der Süßhunger packt, stellen Kokosblütenzucker, Reissirup und weitere Alternativen einen guten Ersatz dar.

Zuckerfreie Ernährung: Dein Buch auf einen Blick

Genug geredet, jetzt packen wir’s an! In „Zuckerfrei“ gibt Dir Hannah Frey nicht nur jede Menge nützliche Zucker-Fakten, zuckerfreie Einkaufs-Tipps und motivierende Durchhalte-Tricks mit auf den Weg. Sie hat auch köstliche Clean Eating-Rezepte für Deine 40 Tage-Challenge entwickelt. Let’s be sugar-free!

Das erwartet Dich:

  • Healthy Breakfast: Overnight-Chia-Pudding, Hirse-Porridge mit Nüssen, Joghurt mit Kokos-Granola, Mexikanische Polenta-Pancakes und mehr
  • Detox Meals: Rucolasalat mit Himbeerdressing, Quinoa-Petersilien-Salat, Kartoffel-Grünkern-Eintopf, Pasta mit Garnelen und mehr
  • Drinks, Sweets & Snacks: Saatencracker, Gemüsesticks mit Paprika-Chili-Hummus, Süßkartoffel-Brownies, Kurkumashake und mehr


Produktbeschreibung des Verlags

Sagen Sie dem Zucker den Kampf an

Auf Zucker zu verzichten kann schwierig sein – schließlich wird er fast jedem industriell hergestellten Lebensmittel zugesetzt, auch wenn man es auf den ersten Blick gar nicht vermuten würde. Hannah Frey klärt Sie darüber auf, welche verschiedenen Namen Zucker auf Zutatenlisten haben kann und wie man seinen Zuckerkonsum dauerhaft reduzieren kann.

Über die Autorin

Hannah Frey ist Gesundheitswissenschaftlerin, Ernährungsexpertin, Food-Bloggerin und Kochbuchautorin. Seit 2011 ernährt sie sich nach dem Clean-Eating-Prinzip und schreibt darüber. Ihre ersten Erfahrungen mit dem Zuckerverzicht machte Hannah 2012. Zwei Jahre später startete sie mit »Projekt: Zuckerfrei« auf ihrem Blog und ruft seitdem regelmäßig während der Fastenzeit zur gemeinsamen Challenge auf. Über Snapchat, Pinterest und die »Projekt: Zuckerfrei«-Facebook-Gruppe sowie via #projektzuckerfrei auf Instagram und Twitter, tauschen sich die Challenger mit Hannah über ihre Erfahrungen aus.

Die 40 Tage Challenge

Phase 1: Verzicht auf Zucker und Lebensmittel, die im Körper zu Zucker verarbeitet werden

Phase 2: Den Körper an eine kleine Menge süßer Speisen gewöhnen, ohne wieder der Zuckersucht zu verfallen

Überblick über die Challenge

„Sugar Facts“

Erfahren Sie, welche Auswirkung Zucker auf Ihren Körper haben kann, woran Sie gesunde Kohlenhydrate erkennen können und welche Alternativen zu herkömmlichem Zucker es gibt. Während der 40 Tage müssen Sie nicht komplett auf süße Speisen verzichten. Durch geschicktes Einsetzen von Gewürzen und Zuckeralternativen können Sie ohne schlechtes Gewissen süße Snacks genießen.

Phase 1 – Reset

Am einfachsten ist es, einen „richtigen Cut“ zu machen. Statt den Zucker Schritt für Schritt zu reduzieren oder durch alternative Süßungsmittel zu ersetzen, verzichten Sie komplett auf ihn. Das ist zwar knallhart, aber effektiv. Durch den Zuckerentzug gewöhnen Sie sich den süßen Geschmack ab und bekämpfen den Heißhunger auf Süßes. Ziel ist es, wieder ein besseres Empfinden für die natürliche Süße von Lebensmitteln zu entwickeln.

Phase 2 – Restart

Nun dürfen vollwertige Getreide und stärkehaltige Gemüse mit in den Speiseplan. Die enthaltenen komplexen Kohlenhydrate machen lange satt und stabilisieren den Blutzuckerspiegel. Zudem können Sie jetzt mit Trockenfrüchten süßen – aber achten Sie darauf, dass ihnen kein Zucker oder andere Zusatzstoffe hinzugefügt wurden, und essen Sie sie nur in Maßen.

Überblick über die Rezepte

Frühstück

Zuckerfrei in den Tag starten? Das geht doch gar nicht? Und ob es das tut und dazu superlecker. Dank Himbeeren und Mandelsüße im Overnight Chia Pudding, Hirse Porridge mit Nüssen und Quinoa-Kaiserschmarren geht das sogar ganz einfach.

Detox Meals

Kein Zucker bedeutet nicht gleich Hunger – wenn man die richtigen Lebensmittel miteinander kombiniert. Soba-Nudelsalat mit Erdnüssen, Kichererbsen-Eintopf und Quinoa-Flammkuchen schmecken nicht nur gut, sondern sorgen auch für Abwechslung auf dem Teller.

Snacks, Drinks und Desserts

Keine Sorge – kein Zucker heißt nicht „nie wieder süß“. Süßkartoffel-Brownies mit reinem Kakao, Heidelbeermuffins und Nuss-Nugat-Creme lassen sich alle ohne herkömmlichen Zucker herstellen – Hannah Frey zeigt, wie.

Lust auf mehr zuckerfreie Rezepte?

Wer ohne Zucker backen möchte, findet in Hannah Freys „Zuckerfrei backen“ Rezepte mit natürlichen Süßungsmitteln wie Honig und Trockenfrüchten.

Lust auf mehr zuckerfreie Rezepte?

Wer mehr als 40 Tage zuckerfrei leben möchte, findet in Hannah Freys Clean Eating Basics eine Menge Rezepte dazu.

Lust auf mehr zuckerfreie Rezepte?

Die Kokosnuss hat längst auch in Deutschland als Superfood Einzug gehalten. Hannah Frey präsentiert die besten Rezepte.

Preis: 16,99 €


Als Amazon-Partner werden wir an qualifizierten Verkäufen beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.